Abriss und Entsorgung

Die Planung und Entwicklung von neuen Wohn- und Gewerbegebieten erfolgt zunehmend auf Standorten alter Industriebrachen oder nicht mehr genutzter Bebauung.
Oft befinden sich in den abzubrechenden Gebäuden Materialien und Stoffe, deren Abbruch und Entsorgung besonders überwachungspflichtig sind. Dies gilt auch für kontaminierte Erdstoffe im Baugrund.
Die Kosten für Abriss und Entsorgung werden somit zu einem bedeutenden Bestandteil der Gesamtkosten des Investitionsvorhabens. Ein umfangreiches Werk aus Vorschriften und Gesetzen ist bei Planung und Durchführung einzuhalten.
Im Sinne des Bauherrn setzen wir unseren ingenieurtechnischen Sachverstand und die gesammelten Erfahrungen ein, um kostenoptimierte und genehmigungsfähige Lösungen zu finden.

Referenzen - Abriss und Entsorgung

2013 -
Nuthewinkel in Potsdam
Auftraggeber: NCC Deutschland GmbH

Auftragsvolumen: € 95000

Aufgabe:

Abriss einer alten Gärtnerei mit Heizhaus, 30 m hoher  Schornstein, diverse Gewachshäuser, teilweise kontaminiert als Baufeldfreimachung für Wohnanlage.

Bauvolumen:  € 200.000



2013 -
Fürstenwalder Seewinkel in Berlin-Treptow-Köpenick, OT Hessenwinkel
Auftraggeber: GbR Fürstenwalder Allee

Auftragsvolumen: € 42000

Aufgabe:

Planung, Ausschreibung/ und Vergabe und Bauleitung für  Abriss der Altbebauung einschl. Heizhaus mit Öltanks und Schornstein 30 m. Heizleitungen mit Dämmung aus Glas- und Steinwolle. In den Gebäuden div. Kontaminationen, z.B. Teeranstriche, Asbest und Schimmel.

 

Bauvolumen:  € 1.300.000



2011 -
Erschließung Siemens Technopark in Berlin-Spandau
Auftraggeber: Siemens Technopark GmbH & Co KG

Auftragsvolumen: € 40000

Aufgabe:

Planung, öffentl. Ausschreibung und Vergabe sowie Bauleitung für Austausch und Entsorgung kontaminierter Böden.

 

Bauvolumen:  € 400.000